Trumps UN-Ansprache für ein Einschreiten gegen nichtexistente Bedrohungen durch Nordkorea und den Iran

In seiner Rede am Dienstag vor der Generalversammlung wird erwartet, daß Trump ein internationales Eingreifen gegen nicht existierende Bedrohungen durch Nordkorea und den Iran fordern wird.

Laut einer ungenannten Quelle aus dem weißen Haus wird er den Fokus auf „die Sicherheit bedrohende Mächte“ legen und:

„Offensichtlich ist eine der Haupt-Mächte, die diesbezüglich ausgewählt werden, das Regime Nordkoreas sowie dessen insgesamt destabilisierendes und gefährliches Verhalten und sicherlich auch…der Iran.“

„Und in diesen beiden, wie auch in anderen Fällen, ergeht ein Appell an andere Nationen, ihren Teil beim Begegnen dieser Bedrohungen zu leisten und zu verstehen, daß Nationen keine Zaungäste der Geschichte sein können.“

„Und wenn Sie diesen Bedrohungen nicht jetzt entgegentreten, werden sie…..

Kommentare sind geschlossen.