Plastikmüll im Leitungswasser

Microplastik, Mikroplastik, Daphnia magna, WasserflohWinzige Fasern: Diese Polystyrol-Partikel in einem Wasserfloh sind weniger als 50 Nanometer lang. Bild © Corin Liddle

Mikroplastik ist überall, auch im Trinkwasser. Erstaunlich ist nicht nur, dass das erst jetzt auffällt.

Sie wurden in Flüssen und Seen gefunden, in Bier, in Honig und in der Antarktis. Dass sich winzige Plastikpartikel nun auch im Leitungswasser finden, ist keine Überraschung. Dass das erst jetzt auffällt, liegt daran, dass die staatlichen Kontrolleure fast nie nach Kunststoff-Rückständen im Trinkwasser gesucht haben.

Eine Studie des Journalistennetzwerks Orb, das in Zusammenarbeit mit der Universität Minnesota 159 Wasserproben aus aller Welt überprüfte, ging in den letzten Wochen durch internationale Medien. Das Ergebnis: 83 Prozent des…..

Kommentare sind geschlossen.