Nach dem Kalifat, Rojava von Thierry Meyssan

JPEG - 34.1 kB
Diese Karte wurde neun Monate vor der Offensive von Daesch im Irak und in Syrien von Robin Wright veröffentlicht. Nach Angaben einer Forscherin aus dem Pentagon korrigiert sie jene von Ralf Peters in 2005 veröffentlichte Karte, um den Nahen Osten umzubauen.

Nach der großen, durch Admiral Cebrowski 2001 definierten und im Jahr 2004 von seinem Stellvertreter Thomas Barnett veröffentlichten US-Strategie, soll der erweiterte Nahe Osten gänzlich zerstört werden, mit Ausnahme von Israel, Jordanien und dem Libanon.

Der bevorstehende Sieg gegen Daesh ändert daher die Absichten des Pentagons nicht.

Präsident Trump hat sich der manipulativen Nutzung der Dschihadisten widersetzt. Er hat die finanzielle und militärische Unterstützung, die sein Land ihnen gewährte, eingestellt. Es gelang ihm, Saudi-Arabien und Pakistan zu überzeugen, das gleiche zu tun. Er hat die Politik der NATO in diesem Bereich geändert. Aber niemand kann wissen, ob er sich auch der großen Strategie des Pentagon entgegenstellen wird. Im Inland ist der gesamte Kongress gegen ihn und er hat keine andere……

Kommentare sind geschlossen.