Fed und Auslandsgläubiger kaufen mehr US-Schulden auf

Es werden weiter kräftig US-Dollar gedruckt. US-Staatsschulden werden von ausländischen Investoren aufgekauft, aber vor allem von der Fed (Foto: Matthias Haas – Fotolia.com)

Das Volumen der von ausländischen Investoren gehaltenen US-Staatsanleihen ist im Juli auf den höchsten Stand seit Juni 2016 gestiegen. Und die Fed hält erstmals Staatspapiere im Wert von über 3 Billionen US-Dollar.

Das US-Finanzministerium hat die neuesten Zahlen zum Umfang von US-Staatsanleihen in ausländischem Besitz bekanntgegeben.

Demnach waren die USA im vergangenen Juli mit 6.250,3 Milliarden US-Dollar über Staatspapiere im Ausland verschuldet.

Gegenüber Vormonat stieg der Betrag um 1,3 Prozent oder 78,7 Milliarden…..

Kommentare sind geschlossen.