ard_logoMan muss sich immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass die einzige Berechtigung des sogenannten „Öffentlich-Rechtlichen“ Rundfunks darin besteht, dass man dort journalistischen Grundsätzen der Objektivität, Unparteilichkeit, Meinungsvielfalt und Ausgewogenheit in der Berichterstattung nachkommen soll. Nur auf dieser Grundlage ist die Zwangsfinanzierung durch die Allgemeinheit zu rechtfertigen. Jede noch so oberflächliche Analyse dessen, was ARD, DLF und ZDF den Bürgern tagtäglich vorsetzen, kann aber nur zu dem Schluss kommen, dass sich die Staatssender um diese journalistischen Grundsätzen nicht im Mindesten…..