Acht Gauner gegen den Rest der Welt

Ich möchte gern eine andere Sichtweise auf die Gold- und Silbermärkte mit Ihnen teilen, mich dabei aber weiterhin auf den wichtigsten Preisfaktor konzentrieren: die Änderungen in der Marktstruktur der Terminbörse COMEX. Mittlerweile dürfte unter Edelmetallinvestoren hinreichend bekannt sein, dass die Kurse steigen, wenn das „Managed Money“ an der COMEX kauft, und fallen, wenn diese Trader verkaufen. Die Positionierung der Teilnehmer am New Yorker Futuresmarkt hat einen solch ausschlaggebenden Einfluss auf die Preise, dass sie von den Marktbeobachtern mehr denn je diskutiert wird. Das Muster von Ursache und Preiswirkung lässt sich heute eindeutig beobachten.

Lassen Sie mich zuerst die Gesamtmenge des weltweit existierenden Goldes in allen Formen quantifizieren: 5,6 Milliarden Unzen. In Bezug auf diese Zahl herrscht weitestgehend Einigkeit. Nicht all dieses Gold ist bei einem gewissen Preis…..

Kommentare sind geschlossen.