Rainer Rupp: Antirussischer Kampagnenjournalismus in „The Times“

Ist auf die Konservativen kein Verlass mehr? So jedenfalls argumentiert der Gastkommentator in der altehrwürdigen britischen „The Times“, Edward Lucas. Der Autor, der sonst für „The Economist“ schreibt, beklagt in seinem Gastbeitrag, das auf die US-amerikanischen Konservativen einfach kein Verlass mehr sei. Denn früher sei die Ablehnung und der Kampf gegen Russland, damals noch Sowjetunion, bei den US-Republikanern eine sichere Sache gewesen. Doch das sei nun vorbei. Die Konservativen hätten sich gewandelt. Jetzt seien sie besonders anfällig für die «Putin-Lügen» – gerade eben, weil sie Konservative seien. Klick Bild für Video

Kommentare sind geschlossen.