US-Angriff in Somalia tötete Zivilisten einschließlich Kindern – keine Kämpfer

Bei einem Angriff durch US-amerikanische und somalische Truppen wurden am Freitagmorgen mindestens zehn Zivilisten getötet, einschließlich drei Kindern. Dieser Vorfall wurde ursprünglich durch den stellvertretenden Gouverneur der Region berichtet und über das Wochenende durch den somalischen Armeechef bestätigt.

Der Armeechef, Jimale Gedi, sagte zu Reportern, er sei über den Vorfall „schockiert“ und schrieb ihn dem auf beiden Seiten herrschenden Misstrauen zu. Die somalische Regierung hat den Bericht am Freitag formell zurückgewiesen, indem sie…..

Kommentare sind geschlossen.