Barilla: Erfolg in Russland und Osteuropa

Barilla

Gerd Fahrenhorst, Barilla in Celle, 1400, Size changed to 1040×585 px., CC BY 3.0

Barilla auf Wachstumskurs in Russland und Osteuropa

Dank des erfolgreichen Russland- und Osteuropageschäfts konnte das italienische Lebensmittelunternehmen Barilla seine Umsätze 2016 deutlich steigern.

2016 wuchsen die Umsätze des Teigwarenherstellers um zwei Prozent auf 3,413 Milliarden Euro, wobei der Nettogewinn von 172 Mio. auf 239 Mio. Euro stieg. Während Barillas Umsatz in Russland um 37 Prozent zunahm, beträgt der Umsatzzuwachs in Polen, Rumänien, Ungarn, der Tschechischen Republik und in der Slowakei vier Prozent. In Westeuropa hingegen konnten Barillas Umsätze nur um 1 Prozent zulegen.

Auf dem russischen Markt ist Barilla mit dem Pastahersteller De Cecco und mit der Süßwarenmarke Colussi vertreten. Laut Eigenangaben konnte der Anteil am Pastamarkt so gesteigert werden, dass das Unternehmen zum Marktführer in den Gebieten Moskau und Sankt Petersburg aufstieg und wertmäßig den zweiten Platz im gesamten Pastamarkt in Russland…..

Kommentare sind geschlossen.