Wahrheit und Menschenleben gegen Karriere und Ruhm

von Ray McGovern

Vor 50 Jahren hätte ich helfen können, den Vietnamkrieg zu beenden, aber mir fehlte der Mut. Am 20. August 1967 haben wir bei der CIA ein Telegramm aus Saigon erhalten, welches dokumentarische Beweise enthielt, dass der US-Oberbefehlshaber Gen. William Westmoreland und sein Stellvertreter Gen. Creighton Abrams über ihre „Erfolge“ im Kampf gegen die vietnamesischen Kommunisten gelogen haben. Ich muss heute noch mit dem Bedauern leben, dass ich keinen Alarm schlug als ich dazu die Gelegenheit hatte.

(Darüber habe ich vor zwei Jahren geschrieben: „Der bleibende Schmerz aus dem Schweigen zu Vietnam“):

https://consortiumnews.com/2015/05/01/the-lasting-pain-from-vietnam-silence/

Warum ich das Thema jetzt aufbringe? Weil sich Präsident Donald Trump mit von Sternen geblendeten Generälen umgeben hat (oder Generälen, die fest ihre Karriere im Blick haben). Und er scheint nicht die leiseste Ahnung zu haben, dass die ihre vielen Sterne in einem System erworben haben, in dem das Motto der Armee „Pflicht, Ehre, Vaterland“ heute als ebenso „altertümlich“ und „hinfällig“…..

Kommentare sind geschlossen.