Der Bundestagswahlkampf und die Gefahr eines atomaren Weltkriegs

Die Medien und etablierten Parteien haben lange versucht, die Frage von Krieg und Militarismus aus dem Wahlkampf herauszuhalten. Nun werden sie von der Realität eingeholt. Die Aggression des US-Imperialismus gegen Nordkorea, Russland und China und die Raketentests des stalinistischen Regimes in Pjöngjang haben die Welt an den Rand eines Atomkriegs gebracht, der das Überleben der Menschheit aufs Spiel setzt. Eine Gefahr, vor der die Sozialistische Gleichheitspartei (SGP) und die Vierte Internationale seit langem warnen, wird nun offen diskutiert.

Am Mittwoch zog der UN-Generalsekretär Antonio Guterres Parallelen zur Situation vor 1914 und erklärte: „Wenn man sich die Geschichte des Ersten Weltkrieges anschaut, passierte alles Schritt für Schritt. Die eine Partei tat…..

Kommentare sind geschlossen.