Wachsende Atomkriegsgefahr in Europa

Ausgerechnet am Weltfriedenstag haben Berichte über die mögliche Aufkündigung des INF-Vertrags durch die USA enthüllt, wie groß die Gefahr eines atomaren Kriegs in Europa ist. Die Süddeutsche Zeitung berichtete am Freitag, im US-Kongress seien „bereits die ersten gesetzgeberischen Schritte“ zur möglichen Aufkündigung des INF-Vertrags eingeleitet worden.

Der INF-Vertrag (Intermediate Range Nuclear Forces) oder Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme ist ein bilaterales Abkommen zwischen den USA und der Sowjetunion über die Zerstörung aller Raketen mit mittlerer und kürzerer Reichweite (500 bis 5500 Kilometer) und deren Produktionsverbot.

Der am 8. Dezember 1987 von US-Präsident Ronald Reagan und dem Generalsekretär der KPdSU, Michail Gorbatschow, unterzeichnete Vertrag führte zur erheblichen Verringerung der US-Atomwaffen in Europa. Die atomar bestückten amerikanischen Mittelstreckenraketen (Pershing II), deren Stationierung in Westeuropa fünf Jahre zuvor zu den bisher größten…..

Kommentare sind geschlossen.