Merkel-Schulz-Duell: Eine Schmuseveranstaltung

No Future: Der Wahlkampf ist keiner, weil sich nichts grundsätzlich verändern wird

Lange habe ich es nicht ausgehalten. Das Fernsehduell zwischen den Kanzlerkandidaten Angela Merkel und Martin Schulz entpuppte sich als derart langweilig, wie der Wahlkampf schon abläuft. Da andere Kandidaten ausgeschlossen waren, vollzogen die beiden einen Schmusekurs mit einigen wenigen Dissonanzen, die der Unterhaltung dienen sollten.

Wer hat „gewonnen“? Natürlich die Amtsinhaberin Merkel, weil der Herausforderer keiner war, das zeigen auch Umfragen. Man nickte sich zu und äußerte Gemeinsamkeit. Das kuschlige Duell war eine Bewerbung für eine Wiederauflage der großen Koalition. Scholz wird Außenminister und hat hier vor allem eine Position…..

Kommentare sind geschlossen.