Mysteriöse Bürger Miliz – In Italien kommen plötzlich viel weniger Flüchtlinge an

Im Juli und August ist die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer angekommen sind, deutlich zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr erreichten allein in diesem Monat knapp 90 Prozent weniger Flüchtlinge die italienische Küste, wie aus Zahlen des italienischen Innenministeriums hervorgeht. Der Rückgang soll mit einer mysteriösen Miliz zusammenhängen.

Die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa kommt, ist zuletzt radikal zurückgegangen. Eine Ursache dafür könnte eine mysteriöse Gruppe sein. Die sogenannte „Brigade 48“ sorgt in der libyschen Hafenstadt Sabratha dafür…..

Kommentare sind geschlossen.