Für die Zukunft positionieren

Auf vernünftige Forderung Chinas und Russlands zur Entschärfung des Korea-Konflikts reagieren
Für die Zukunft positionieren
Von Luz María De Stefano Zuloaga de Lenkait

Russland und China beobachten schon lange die irrationale konfrontative US-Außenpolitik, die die Welt ins Chaos und Aufruhr gestürzt hat, seitdem US-Regierungen immer wieder gegen die Weltordnung, d.h. gegen die internationalen Regeln verstoßen. Warum zögert die US-Regierung, auf die vernünftige Forderung Chinas und Russlands zur Entschärfung des Korea-Konflikts zu reagieren? Was tut der UN-Sicherheitsrat zur Mäßigung und Entspannung? Wieso befassen sich deutsche Redaktionen nicht mit dem Vorschlag Chinas und Russlands und tun so, als ob China gegen Nordkorea vorgehen müsste? Peking drängt auf eine friedliche Lösung! Grundsätzlich sind Konflikte nie militärisch lösbar. Entscheidend ist immer der Dialog, das direkte Gespräch. Das Militär dient nur dazu, um das betroffene Land vor einer Aggression zu verteidigen. Der chinesische Präsident Xi Jinping hat gerade den US-Präsident Donald Trump in einem persönlichen Telefonat dazu aufgefordert, sich politisch zu engagieren, um die Lage zu entschärfen. (ZDF-Heute und ARD-Tagesschau am 12.8.2017) Wer eine friedliche Lösung will, muss Worte und Taten vermeiden, die zur Eskalation und Zuspitzung der Lage führen.

Zur Entschärfung des Korea-Konflikts haben Russland und China ein…..

Kommentare sind geschlossen.