Links unten und rechts oben

Der Bundesinnenminister hat eine linke Website verboten. In linken Kreisen ist man empört, wegen des Eingriffs in die Meinungsfreiheit, in rechten Kreisen kommt Freude auf, weil der Antifa auch einmal auf die Zehen getreten wurde.

Ganz unerwartet ist das nicht gekommen. Ein paar Tage vor dem G20-Gipfel, fiel der Startschuss für eine seit Jahrzehnten in Deutschland nicht mehr erlebte Kampagne gegen links. Schreckensszenarien wurden ausgebreitet, 20.000 Polizisten nach Hamburg geordert, um der gewaltbereiten Linken, der Antifa und ihren Schwarzen Blocks Herr werden zu können.

Als es dann geschehen war, als Steinmeier bekannte, „fassungslos“ zu sein, habe ich dazu geschrieben:…..

Kommentare sind geschlossen.