Internetzensur: Facebook, Youtube und Co kooperieren mit dem Staat

Die World Socialist Web Site führt eine Kampagne gegen die Internet-Zensur durch den Staat und große Technologiekonzerne. Unter dem Vorwand des Kampfs gegen „Fake News“ hat Google im April seine Suchalgorithmen verändert, so dass Websites, die sich als fortschrittlich, sozialistisch oder als Kriegsgegner verstehen, einen massiven Rückgang an Lesern feststellen. Am härtesten betroffen war die WSWS selbst: Sie hat mehr als Zweidrittel ihres Traffics über Google verloren.

Die Internetzensur reicht allerdings weit über Google hinaus. Jüngste Äußerungen von Facebook und anderen lassen vermuten, dass praktisch alle großen Internetfirmen in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Regierungen einen koordinierten Angriff auf die Meinungsfreiheit im Internet führen.

Auf die Erklärung von Googles Vizepräsident Ben Gomes vom 25. April („Unsere jüngsten qualitativen Verbesserungen der Suchfunktion“) folgte am…..

Kommentare sind geschlossen.