Wen kann eine jüdische Anti-Zionistin wählen?

Wen kann eine jüdische Anti-Zionistin wählen?

Es schüttelt mich so viel Verlogenheit erleben zu müssen, in puncto Palästina, wenn ich die Wahlprogramme der deutschen Parteien lese. Keine Partei wagt es, sich öffentlich EINSEITIG auf die Seite der Entrechteten, Besetzten zu stellen. Ja, ich stimme Judith Butler voll zu, als sie Antizionismus als Pflicht bezeichnete, solange nicht die Demontage des politischen Zionismus als Ziel erreicht wird.

Diese Pflicht sollte als neue jüdische Ethik gelten. Ich selbst kenne nur eine Ethik die unteilbar ist und sich an Humanismus und Menschenrechten orientiert, egal ob jüdisch, christlich muslimisch oder atheistisch/laizistisch. Alles, was es jemals an Ethik gab, wird im „Jüdischen Staat“ mit Füßen getreten und als Besatzungsmacht ignoriert. Ein friedliches Zusammenleben wurde von den zionistischen……

Kommentare sind geschlossen.