Steckt Nordkorea hinter den Kollisionen von US Marineschiffen?

Am Montagmorgen stieß in der Straße von Malakka ein US Marineschiff mit einem Tanker zusammen. Es ist die zweite Kollision eines US Kriegsschiffes mit einem großen zivilen Frachter in nur wenigen Wochen, da sich am 17. Juni bereits ein Zwischenfall mit einem philippinischen Schiff ereignete, das südwestlich von Yokosuka einen US Zerstörer rammte. Sind das alles nur Zufälle und dem starken Verkehr auf den ostasiatischen Wasserstraßen geschuldet oder hat am Ende das massiv unter Druck stehende und in digitaler Kriegsführung hochgerüstete Nordkorea seine Finger im Spiel? 

Die offizielle Erklärung für den Zwischenfall Mitte Juni lautet, dass der Kapitän und der diensthabende Offizier der USS Fitzgerald falsch reagiert haben wie es bei Naval Today heißt und auch die Mannschaft des Frachters falsch vorging, zumal deren Schiff im Autopilot fuhr. Auch wenn dieses Szenario eher unwahrscheinlich…..

Kommentare sind geschlossen.