Gauck kostet den Steuerzahler ein Vermögen

Gauck schöpft aus dem Vollen. Als Bundespräsident a.D. steht ihm zeitlebens ein Büro zu, mit einem Büroleiter, Referenten, Sekretärin und Chauffeur inklusive Dienstwagen. Gaucks greift hier dem Steuerzahler ganz tief in die Tasche und genehmigt sich neun Büros auf 197 Quadratmetern, hoch besoldete Beamte und Mitarbeiter und lässt seine privaten Büroräume inklusive Toilette für 52.000 Euro aufmöbeln. 

Nachdem Joachim Gaucks Amtszeit als Bundespräsident mehr als glanzlos und beliebig…..

Kommentare sind geschlossen.