Das Massaker von Mossul

Bei der Rückeroberung der vom ISIS besetzten Stadt wurden wahrscheinlich über 40.000 Zivilisten getötet Exklusiv: Nach Angaben eines kurdischen Politikers vermutet der Geheimdienst noch viele Leichen unter den Trümmern, und das Leid der Überlebenden sei unvorstellbar, berichtet Patrick Cockburn im letzten Artikel seiner Serie über die Niederlage des Kalifats.

mosul-feature3.jpgMore than one million people have been displaced, it has been claimed Reuters

Bei den verheerenden Kämpfen zur Rückeroberung der vom ISIS gehaltenen Stadt Mossul wurden nach Geheimdienstinformationen, die nur (der britischen Zeitung)
The Independent vorliegen, mehr als 40.000 Zivilisten getötet – die Anzahl der Todesopfer ist also viel höher, als bisher angenommen wurde.
Nach Angaben kurdischer Geheimagenten wurden die vielen zivilen Opfer in der belagerten Stadt bei Gefechten irakischer Bodentruppen mit den Besatzern, bei Luftangriffen (der US-geführten Koalition) und von ISIS-Kämpfern getötet……

 

Kommentare sind geschlossen.