Wie kommt das IS-Erdöl in die Autos

Schon lange ist bekannt, daß die Kriegskasse des IS hauptsächlich durch Ölverkäufe gefüllt wird. Aber wie kommt dieses Öl zum Verbraucher?

Die Briten haben den Irak aus dem Osmanischen Reich so zugeschnitten, daß er aus Ölquellen im Norden und einem Hafen im Süden besteht, eine billige Tanke für ihre Navy auf halbem Weg nach Indien.

Die erste Pipeline nach Norden, letztlich zum Hafen Ceyhan in der Türkei, änderte Alles, ein Kurdischer Rosinenstaat wurde möglich.

Als der Westen den Irak zerschlagen wollte, mußte man dem Kurdenstaat im Norden um Kirkuk auch Einnahmen verschaffen und es gab einigen Streit, bis die Kurden Irakisches Öl auf einige Rechnung verkaufen durften. Ausgerechnet die Türke…..

Kommentare sind geschlossen.