USA erhöhen Druck im Südchinesischen Meer

Washington kann es nicht lassen, sich in Angelegenheiten anderer Länder fernab des amerikanischen Kontinents einzumischen. Dies gilt auch für das Südchinesische Meer, wo erneut US-Kriegsschiffe herumkreuzen.

Von Marco Maier

Die Trump-Administration erhöht den Druck auf China, indem weiterhin US-Kriegsschiffe im Südchinesischen Meer herumkreuzen, dessen Grenzziehung zwischen den Anrainerstaaten heftig umstritten ist. Erst vor wenigen Tagen kreuzte der US-amerikanische begleitete Raketenzerstörer USS…….

Kommentare sind geschlossen.