Hat die Obama-Administration ihre Opposition bespitzelt?

Die Geheimdienst-Kommission des Kongresses hat die NSA gebeten, alle in ihrem Besitz befindlichen Informationen zu liefern über die geforderten Ermittlungen gegen US-Staatsbürger durch

- Susan Rice (Sicherheitsberaterin von Barack Obama) ;
- Ben Rhodes (stellvertretender Sicherheitsberater von Barack Obama und Herausgeber des Berichts der Kommission des Präsidenten George Bush Jr. zum 11. September);
- John Brennan (Direktor der CIA unter Barack Obama, der im Forum in Aspen seine Absicht erklärte, einen „soft coup“ (weichen Staatsstreich) gegen Donald Trump vorbereiten zu wollen);
- Samantha Power (Botschafterin von Barack Obama bei den Vereinten Nationen).

Der Ausschuss hat bereits festgestellt, dass 5 288 Amerikaner von der Agentur im Jahr 2016 ausspioniert wurden. Er will prüfen, ob Mitglieder des Wahlkampfteams von Donald Trump vor und nach der Präsidentschaftswahl nicht illegal überwacht wurden.

Übersetzung
Horst Frohlich

Kommentare sind geschlossen.