Gerichtsverfahren gegen Stern und Marc Drewello

Zur Zeit bin ich gezwungen, letztlich mehrere Gerichtsverfahren gegen das Magazin Stern und seinen Journalisten Marc Drewello zu führen. Diese wollen die Propaganda rund um den Missbrauch eines kleinen siebenjährigen Mädchens aus Syrien durch Terroristen mit Gewalt am Hamburger Landgericht durchsetzen und nicht einsehen beziehungsweise öffentlich eingestehen, dass es sich hier um Fake News handelt. Sie haben zwar durch die Instanzen keine Chance, Recht zu bekommen, aber um den Prozess durchzuziehen, braucht man einen langen finanziellen Atem und darin besteht die vermeintliche „Chance“ des Stern und des Herrn Drewello. Allerdings kann der Medienkonzern sich den Gedanken abschminken, dass ich aufgebe, und auch den, dass ich aufhöre, den Missbrauch des Kindes Bana Alabed und den Al-…..

Kommentare sind geschlossen.