Arbeitslosigkeit in Deutschland: Mehrere Merkwürdigkeiten

Aufgrund der Sommerpause ist die offizielle (!) Zahl der Arbeitslosen im Juli um 45.000 auf 2,52 Millionen gestiegen, wie heute vermeldet wurde. Das ist der niedrigste Juli-Anstieg seit der Wiedervereinigung. Im Vergleich von Juli 2016 auf Juli 2017 ist die Zahl aber um 143.000 Arbeitslose rückläufig. Die Arbeitslosenquote steigt auf Monatsbasis von 5,5% auf 5,6%. Vor einem Jahr lag sie noch bei 6,0%. Wie die folgende Grafik zeigt: 2,52 Millionen Menschen sind offiziell arbeitslos!

Die Zahl der „Unterbeschäftigten“ ist zuletzt sogar noch gestiegen von 3,48 auf 3,51 Millionen Menschen. Fast alle in dieser Zahl enthaltenen Menschen sind arbeitslos, und beziehen auch Leistungen von Arbeitsagentur oder Jobcenter. Aber es werden eben nur 2,52 Millionen davon als arbeitslos gezählt. Denn wer…..

Kommentare sind geschlossen.