Googles Chefingenieur für Suchmaschinen legitimiert Algorithmen für Zensur

Zwischen April und Juni hat Google die Funktionen seiner Suchmaschine bearbeitet, um den öffentlichen Zugang zu Webseiten, die außerhalb der kommerziellen und staatlich kontrollierten Medien operieren, deutlich einzuschränken. Seit diesen Veränderungen verzeichneten viele linke, Antikriegs- und progressive Webseiten einen deutlichen Rückgang der Seitenaufrufe durch Google-Suchen. Die Zahl der Zugriffe von Google auf die World Socialist Web Site ist in nur einem Monat um 70 Prozent gesunken.

Ben Gomes, Chefingenieur für die Suchmaschinen bei Google, erläuterte am 25. April in einem Blogeintrag mit dem orwell’schen Titel „Unsere jüngsten qualitativen Verbesserungen der Suchfunktion“ das neue Zensurprogramm. Von den Mainstreammedien wurde dieser Eintrag fast völlig ignoriert. Weder die New York Times noch das Wall Street Journal berichteten darüber. Die Washington Post beschränkte ihre Berichterstattung über die Erklärung auf…..

Kommentare sind geschlossen.