Das neue Russland-Sanktionsgesetz ist Washingtons Denkmal für die eigene Kriminalität

von Paul Craig Roberts

Der Kongress der Vereinigten Staaten hat in beiden Häusern nahezu einstimmig deutlich gemacht, dass der Kongress lieber den Präsidenten der Vereinigten Staaten zerstört und die Gefahr eines Nuklearkriegs erhöht als einen Konflikt mit Russland durch die Normalisierung der Beziehungen zu vermeiden. Die Abstimmung für die neuen Sanktionen macht es für Präsident Trump sinnlos, gegen das Gesetz sein Veto einzulegen, denn es hat in beiden Kammern weit mehr als die erforderliche Zweidrittelmehrheit um ein Veto des Präsidenten zu überstimmen. Das einzige was Trump mit einem Veto erreichen würde, ist die falsche Behauptung zu belegen, dass er mit Wladimir Putin gemeinsame Sache macht.

Das neue Sanktionsgesetz schließt die Möglichkeit aus, die wachsenden Spannungen zwischen den beiden Nuklearmächten zu reduzieren. Es zeigt auch, welche Interessen – wenn überhaupt – der Kongress zur Reduzierung der Kriegsgefahr und zur Vermeidung der Spaltung mit Europa….

Kommentare sind geschlossen.