Pressefreiheit Deutschland – hellblau signalisiert „gute Lage“

Eine freie Mitarbeiterin kriegt keine Aufträge mehr vom WDR, weil sie regierungsnahe Berichterstattung zur Flüchtlingskrise kritisierte. „Bei Sendern und Verlagen ist meine journalistische Karriere in Deutschland nach dieser Äußerung zu Ende.“

Regierungskritische Berichterstattung in der „freien Presselandschaft Deutschland“ unerwünscht.

Vor rund eineinhalb Jahren sorgte die WDR-Journalistin Claudia Zimmermann für Schlagzeilen. In einer niederländischen Radiosendung erklärte sie mitten….

Kommentare sind geschlossen.