Aha! Macron interessiert sich für Libyen

Der französische Präsident Macron wird heute zwei Gäste aus Libyen in Paris empfangen. Zum einen Fayiz Al-Sarradsch, Ministerpräsident der international anerkannten Übergangsregierung Libyens, und den Milizenführer Chalifa Haftar. Ein recht pikantes Treffen…

TonelloPhotography / Shutterstock.comTonelloPhotography / Shutterstock.com

Diese Auswahl der Gäste bringt zum Ausdruck, dass knapp 6 Jahre nach dem Sturz und der Ermordung von Muammar-al Gaddafi auch Libyen nicht zur Ruhe gekommen ist, sondern sich zu einem gescheiterten Staat an den Küsten des Mittelmeeres entwickelt hat, auseinander gefallen zwischen Tripolitanien und der….

Kommentare sind geschlossen.