Die Politik schaut dem Artensterben untätig zu

Biodiversität© Beatrix Mühlethaler

Der Bund beklagt den Schwund der Biodiversität. Aber seinen Aktionsplan gegen das Artensterben lässt er in der Schublade.

Die Eidgenossenschaft ist Spitze im Monitoring: Vier Überwachungsprogramme erlauben es, den Niedergang natürlicher Lebensräume sowie ihrer Flora und Fauna zu erfassen. Der aktuellste Befund, veröffentlicht am 19. Juli, ist nicht wirklich neu, sondern schreibt frühere Feststellungen fort: «Zahlreiche einst verbreitete natürliche Lebensräume wie Trockenwiesen und Feuchtgebiete sind nur noch als Restflächen vorhanden. Ihre Fragmentierung und Isolierung erhöht das Risiko…..

Kommentare sind geschlossen.