Die Jemen-Politik schafft mehr Terroristen

Während der Irak sich aus dem tödlichen Griff des Islamisch Staates in seiner blutigsten Form befreit, glaubt man, dass die US-Politik die Lektion gelernt hat von dem Killen unschuldiger Zivilisten und dem Zerstören der grundlegende Funktionen einer Nation. Statt nach mehr als 10 Jahren Drohnen-Attacken gegen angebliche Terroristen zu benutzen, hat jetzt die Trump-Verwaltung das Tor weit geöffnet für die Saudis, das Gemetzel im Jemen zu verstärken.

So wie die Invasion des Irak am Ende den Islamischen Staat erzeugte, ist das Töten unschuldiger Jemeniten ohne jeden Grund ein…..

Kommentare sind geschlossen.