Die Atomkriegsuhr tickt: Veteranen fordern

Die Atomkriegsuhr tickt: Veteranen fordern die Vereinigten Staaten zur Unterzeichnung des Vertrags zum Verbot von Atomwaffen auf

 

Am 7. Juli 2017 haben die Vereinten Nationen (UN) in einer historischen Entscheidung ein rechtlich bindendes Instrument zum Verbot von Atomwaffen gebilligt, den Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffen. Die monatelangen Verhandlungen, an denen 130 Länder beteiligt waren, gipfelten in einem abschließenden Entwurf, dem 122 Länder zugestimmt haben.

Das Übereinkommen unterstreicht „die katastrophalen Konsequenzen, die jedwedem Einsatz von Nuklearwaffen folgen würden“. Es verbietet den Unterzeichnerstaaten „die Entwicklung, Produktion, Herstellung, anderweitige Beschaffung sowie den Besitz und die Lagerung von Nuklearwaffen oder sonstigen atomaren Sprengkörpern“. Außerdem erklärt es, daß …..

Kommentare sind geschlossen.