Kalifornien: Google lässt 20 Millionen GMO-Moskitos frei

In Kalifornien werden von einer Firma des Google-Konzerns 20 Millionen gentechnisch veränderter Moskitos freigelassen. Angeblich um die Moskitopopulation in der Region zu reduzieren.

In einem Wissenschaftsexperiment wird eine Firma der Google-Konzernmutter „Alphabet“, die ironischerweise den Namen „Life Sciences“ trägt, in Fancher Creek bei Fresno im US-Bundesstaat…..

Kommentare sind geschlossen.