China: Kein bisschen Kriseln

Bildergebnis für China: Kein bisschen Kriseln(Bild: Chang’an Avenue in Beijing. Bild: Australian cowboy / GFDL )

Aber die nächste Krise kommt bestimmt. Irgendwann

Seit mindestens 20 Jahren, als in Ost- und Südostasien die Währungen der Tigerstaaten zusammen zu brechen begannen und die Börsenkurse abstürzten, gibt es alle paar Monate Schreckensmeldungen über den baldigen Kollaps der chinesischen Volkswirtschaft. Das hielt diese freilich nicht davon ab, ziemlich sicher durch die seinerzeitige Krise zu steuern und seit dem zur Nummer zwei – in Kaufkraftparitäten bereits zur Nummer eins – aufzusteigen.

Die Produktion von chinesischen Horrorszenarien ist derweil immer noch ein beliebtes…..

 

 

Kommentare sind geschlossen.