„Hypernationalisten“: US Presse stützt Ukra-Faschisten von “Asow“ und deren Kinderlager!

NBC entdeckt das „Kinderferienlager“ vom ukra-faschistischen Söldner-Bataillon “Asow“ – beim EU-Assoziierungspartner Ukraine, über das wir vor wenigen Tagen berichteten.

Um diese Faschisten nicht als das bezeichnen zu müssen, was sie in Wirklichkeit sind, hat man sie kreativ „Hypernationalisten“ getauft. Kreative Verränkung. Dazu berichtet NBC im Großen und Ganzen kritikfrei über das ukra-faschistische Bataillon und sein Kinderlager. Ein “summer camp“ – wie “nett“.

Was den Kindern dort beigebracht wird, hätte der HJ von Adolf Hitler alle “Ehre“ gemacht:
„Was ist unser Slogan? Wir sind ukrainische Kinder! Lasst uns Moskau in Trümmer legen. Das ist uns egal! Wir werden die ganze Welt erobern! Tod, Tod den Moskowitern (Russen)! Bekämpft die Moskowiter. Stapelt die Toten auf!“ – so dortige Aufrufe zu Mord & Krieg.

Nebenbei erfährt man, dass im Donbass eigene Landsleute, aus rein rassistischen Motiven bekämpft werden, und nicht etwa die russische Armee:

„Sie bekämpfen Leute, die mit Russland sympathisieren. Das ist nicht die Russische Armee, sondern pro-russische (ukrainische) Rebellen, würde ich sagen. Oder vielleicht sogar genauer, in der Ukraine geborene Russlands-Sympathisanten.“

Romantisierend wird festgehalten, dass die Kinder, alles Kinder, Geschwister & Verwandte von “Asow“-Mitgliedern und Freunden sind, die dort zu “Patrioten“, die angeblich sehr viel über ukrainische Geschichte wissen, herangezogen werden, so NBC.

Dass den Kindern dabei nur ein Haufen haltloser Geschichtslügen eingetrichtert wird, wird vom NBC natürlich nicht richtiggestellt.

Demnach waren in der Diktatur des 3. Reiches auch nur ein paar „Hypernationalisten“ an der Macht, die von der Eroberung der ganzen Welt und dem Töten möglichst vieler Sowjets (die alle als Russen gleichgesetzt wurde) träumten. So läuft Geschichtsrevisionismus und pro-faschistischer Revanchismus im Jahr 2017 mitten in Europa beim EU-Assoziierungspartner, mit freundlicher Unterstützung der britischen, deutschen, französischen und US-Presse und Politik. Eine Büchse der Pandora.

Kommentare sind geschlossen.