Guter Journalismus ist ein teures Geschäft

Für guten Journalismus ist vieles erforderlich, vor allem gute und gut bezahlte Journalisten mit Kreativität, exzellenter Schreibe, Sorgfalt, intellektueller Schärfe und emotionaler Stärke, um das aufzuspüren, was die Menschen bewegt und unsere Gesellschaft empfindet. Guter Journalismus ist deshalb kein beliebiges Produkt – vor allem aber keines, das billig zu haben ist.

Informationsbeschaffung, Recherche, das Trennen seriöser von unseriösen Informationen, die Kommentierung und Einordnung in einer komplexen, globalisierten Welt erfordern vielleicht mehr denn je gutes Handwerk. Zugleich, das wird an vielen Stellen deutlich, erodieren die lange bewährten…..

Kommentare sind geschlossen.