Entzogene G20-Akkreditierungen: BKA soll Journalisten seit 10 Jahren bei Gipfeltreffen beschatten lassen (Video)

„Schwarze Listen“ haben beim G20-Gipfel für einen Skandal gesorgt. Sie enthielten die Namen von rund 30 Journalisten, denen kurzfristig die Akkreditierung entzogen wurde. Regierungssprecher Steffen Seibert wollte am Mittwoch Bedenken der Medien wegen der Listen zerstreuen.

Doch was Seibert in Berlin sagte, wirft noch mehr Fragen auf. Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, das BKA lasse Journalisten offenbar seit zehn Jahren bei Gipfeltreffen beschatten. 

Auslöser zu diesem Verdacht ist eine Aussage Seiberts. Die 32 Journalisten….

Kommentare sind geschlossen.