Kommission präsentiert Papier zur Zukunft der EU-Finanzen

Jean-Claude Juncker will die EU weiter zentralisieren. Dazu braucht er Geld, das er nun auf direktem Weg von den Bürgern der EU-Staaten holen will. Foto: EU2017EE Estonian Presidency - Flickr / Wikimedia (CC BY 2.0)Foto: EU2017EE Estonian Presidency – Flickr / Wikimedia (CC BY 2.0)

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt. (Jean- Claude Juncker)

Die zentralistischen Träume von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und seinen Eurokraten von einem europäischen Superstaat nehmen von Jahr zu Jahr immer mehr Gestalt an. Nicht nur dass die EU gleichberechtigt neben Staaten wie Deutschland, Frankreich und Großbritannien mit an den G20-Verhandlungsrunden teilnehmen will. Es sind auch die Strukturen im Inneren dieser zentralistischen EU, die immer mehr Kompetenzen verlangen und sie….

Kommentare sind geschlossen.