Federal Reserve: 25 Fakten über die größte Zentralbank der Welt, die jeder wissen sollte

Da wir uns nun immer stärker dem 100-jährigen Jubiläum der Schaffung der Federal Reserve annähern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass das amerikanische Volk begreift, dass die US-Notenbank im Zentrum unserer wirtschaftlichen Probleme steht.

Bei dem Federal Reserve System handelt es sich um ein von den Bankern geschaffenes Geldsystem, das zum Wohle der Banker funktioniert. Die amerikanische Bevölkerung liebt die Vorstellung, dass sie ein „demokratisches“ System hat, aber an der US-Notenbank ist rein gar nichts demokratisch. Nichtgewählte Zentralplaner einer Privatbank, die nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, kontrollieren unser Finanzsystem und steuern unsere Wirtschaft.

Es gibt einen Grund dafür, warum die Märkte nur mit einem Gähnen reagieren, wenn US-Präsident Obama etwas über die Wirtschaft zu sagen hat, es aber jedes Mal zu wilden Aufs und Abs kommt, wenn der Vorsitzende der Fed, Ben Bernanke, seinen Mund aufmacht. Die Federal Reserve hat weit mehr Macht über die US-Wirtschaft als irgendjemand anderes – und zwar mit Abstand.

Die Fed ist das größte Schneeballsystem der Menschheitsgeschichte, und würden die US-Bürger begreifen, wie sie wirklich funktioniert, würden sie umgehend und lautstark ihre Auflösung fordern. Im Folgenden finden Sie 25 Fakten über die Federal Reserve, die jeder wissen sollte:

1. Die besten Wirtschaftswachstumsraten der US-Geschichte wurden verzeichnet, als es keine Zentralbank gab.

2. Die Vereinigten Staaten hatten nie mit einem anhaltenden Inflationsproblem….

Kommentare sind geschlossen.