Trump kann die Beziehungen zu Russland nicht verbessern

Trump kann die Beziehungen zu Russland nicht verbessern, wenn Trumps Regierung und die US-Medien gegen eine Verbesserung der Beziehungen sind

von Paul Craig Roberts, 09.07.2017

Präsident Trump wird von seiner eigenen Regierung widersprochen, die sich gegen ihn gestellt hat, zu Gunsten von Hillary Clinton, dem Nationalen Komitee der Demokratischen Partei (DNC) und der russophoben presstituierten Medien, die dem Militär/Sicherheitskomplex und den Neokonservativen dienen.

Ich befürchte dass der Saker und Finian Cunningham Recht haben. Trumps Treffen mit Putin kann zu keinem Ergebnis führen, denn, so schreibt Cunningham, „Trump hat keine Freiheit oder eine echte Macht. Die wahren Machtspieler in den USA werden sicherstellen, dass der russophobe Feldzug weitergeht, mit weiteren fadenscheinigen Anschuldigungen über eine Einmischung Moskaus zur Zerrüttung der westlichen Demokratien. Trump wird weiter unter einer Wolke aus Verdächtigungen leben, die von den Medien angeheizt werden. Und somit wird auch der Plan zu einem Regimewechsel…..

Kommentare sind geschlossen.