Bankgeheimnis weg: „Nun stört nur noch das Bargeld“

Ein wirkliches Gesetz hat es in Deutschland ohnehin nie gegeben. Das Bankgeheimnis war hierzulande stets eine vertragliche Vereinbarung zwischen Bank und Kunde. Die allerdings war ziemlich zuverlässig und konnte nur in Ausnahmefällen umgangen werden. Zumindest bis vor einigen Jahren, als man begann, es scheibchenweise abzuschaffen. Jetzt wurde im Grunde nur noch der letzte Schliff verpasst, sodass der Bankkunde in Zukunft wirklich nackt vor Vater Staat steht. Welche Staatsorgane können jetzt so alles zuschauen? Und was fangen die mit den Einblicken an?

Seit dem 25.6. 2017 ist es offiziell: das Bankgeheimnis gibt es in Deutschland nicht mehr. Im medialen Mainstream ist das Thema im Sommertheater um die „Ehe für Alle“ etwas untergegangen. Vermutlich hält es der Großteil….

Kommentare sind geschlossen.