Warum ich als Homosexueller die „Ehe für alle“ ablehne

Adam Elnakhal ist schwul. Trotzdem lehnt er die „Ehe für alle“ ab und hat triftige Gründe dafür. Einer davon ist die mangelnde Toleranz der Homoehe-Befürworter.

Das Verfassungsgericht hat 2016 die Homo-Ehe in Kolumbien zugelassen. Foto: Christian Escobar Mora/dpaFoto:  Christian Escobar Mora/dpa

Adam Elnakhal ist schwul. Trotzdem lehnt er die „Ehe für alle“ ab und hat triftige Gründe dafür.

Auf „Philosophia-Perennis“ schreibt er, dass er die „Ehe für alle“ für überflüssig halte, weil er glaube, „dass es in Deutschland momentan sehr viel dringendere Probleme zu lösen gibt als die Frage, ob gleichgeschlechtliche Paare beim Standesamt eine „Lebenspartnerschaft“ oder eine „Ehe“ schließen.

Die Liste der Probleme ist für Elnakhal lang: „Massenmigration und…..

Kommentare sind geschlossen.