So entwickelt sich der Goldpreis im Juli

Euro-Goldmünze Gold kaufen (Goldreporter)

Je stärker der Euro, desto günstiger kann man hierzulande Gold kaufen (Foto: Godlreporter)

Der Juli gehört statistisch gesehen zu den schlechtesten Gold-Monaten des Jahres. In den vergangenen Jahren ereigneten sich beim Euro-Goldpreis immer wieder kräftige Kursausschläge.

Am letzten Handelstag im Juni notierte der Goldpreis in London (P.M.) bei 1.242,25 US-Dollar. Das entsprach 1.087,22 Euro. Der Goldkurs büßte damit 1,9 Prozent gegenüber Vormonat ein. In Euro gerechnet mussten Goldanleger sogar einen Kursverlust von 3,5 Prozent verbuchen.

Wie wird der Juli in dieser Hinsicht verlaufen? Wir werfen einen Blick…..

Kommentare sind geschlossen.