Milliardengeschenke für deutsche Atomkonzerne

Gerichtsurteil zur Brennelemente-Steuer treibt Aktienkurse der Energieversorger in die Höhe

Die Steuerzahlenden müssen AKW-Betreibern nicht nur sieben Milliarden Euro zurückzahlen, sondern auch Atommüllkosten übernehmen.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat die Brennelemente-Steuer gekippt. Sie sei mit dem Grundgesetz «unvereinbar» und damit auch rückwirkend «nichtig», urteilten die Richter Anfang Juni. Damit können die deutschen Atomkonzerne auf Rückerstattung von rund 7 Milliarden Euro hoffen.

Dieses Milliardengeschenk an die Atomindustrie kam nicht überraschend, stellt…..

Kommentare sind geschlossen.