Es sind die Presstituierten und nicht Russland, die sich in die US-Präsidentenwahl eingemischt haben

Im Gegensatz zu Oliver Stone wusste Megyn Kelly nicht, wie man Wladimir Putin interviewt. Daher hat sie sich zum Narren gemacht, es war nicht anders zu erwarten.

Jetzt haben sich die gesamten westlichen Medien wie Megyn zum Narren gemacht, so scheint es nach einem Bericht auf RT. James O’Keefe hat den leitenden CNN-Produzenten John Bonifield auf Video, wie er O’Keefe erzählt, dass es bei der antirussischen Berichterstattung von CNN nur um die Einschaltquoten geht: „Das ist momentan zum größten Teil alles Mist. Wir haben nämlich nicht einen großen Beweis.“ CNNs Bonifield hat angeblich weiter gesagt, dass „unsere CIA stellt die ganze Zeit Mist an, wir sind da draußen um Regierungen zu manipulieren.“

Und natürlich das amerikanische Volk und die europäischen Völker. Und die Regierungen der USA und Europas werden auf die „Russland……

Kommentare sind geschlossen.