Wer sich ausschließlich in ARD und ZDF informiert, wird mit einem Zerrbild der Welt gefüttert, in dem alle Infor­ma­tionen, die der transatlantischen Propaganda widersprechen, so weit wie nur möglich ausgeblendet oder wenn nötig und möglich verdreht werden. Dies gilt insbesondere in der gesamten Kriegspropaganda von Afghanistan bis in die Ukraine. Das Totschweigen der aktuellen Recherchen des renommierten und gut vernetzten US-Journalisten Seymour Hersh über die Vorgänge um den angeblichen Giftgasangriff auf Khan Sheikhoun sind ein weiteres Kapitel vorsätzlicher, kriegstreiberischer und GEZ-finanzierter Desinformation der deutschen….