So werden Hinterbliebene von Terroranschlägen durch Bestechung zum Schweigen gebracht

Die folgende Bestechungsgeschichte ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Auch in den USA wurde von ihr nur beiläufig berichtet. Die hier veröffentlichte Beschreibung ist mit Erlaubnis des Autors aus seinem neuen Buch „Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung“ entnommen. Sie bezieht sich auf die erfolgreiche Methode der US-Regierung, die Hinterbliebenen der Anschläge vom 11. September 2001 [9/11] durch Bestechung zum Schweigen zu bringen. Während Staaten nach verdeckten Operationen Mitwissende niedrigen Ranges gelegentlich liquidieren [wie möglicherweise in der NSU-Affäre], genügt oft die Bestechung mit Geld oder mittels einer Förderung, um Menschen davon…..

 

Kommentare sind geschlossen.