Der Saudi-Katar-Zwist – Ein Angebot zum Ablehnen

Bildergebnis für saudi katar terror(Foto: REUTERS)

Heute hat der saudische Herrscher ein Ultimatum an Katar abgegeben, das geschrieben wurde um abgelehnt zu werden. Das ist schon einmal passiert und man sollte nicht die Lektionen vergessen, die man daraus gelernt hat.

Nachdem der Kronprinz der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, der Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajewo erschossen wurde, da hat die österreichische Regierung drei Wochen gewartet bevor sie Serbien, das man für den Vorfall verantwortlich machte, ein 10 Punkte Ultimatum vorlegte. Mindestens drei dieser Punkte betrafen die Unterdrückung von „Propaganda gegen Österreich-Ungarn“ und die österreichische Monarchie durch Privatpersonen und staatliche Einrichtungen. Eine Antowrt wurde innerhalb von zwei Tagen verlangt:

Sir Edward Grey, der britische Außenminister, kommentierte, dass er „niemals zuvor eine staatliche Depesche an ein anderes unabhängiges Land von so furchtbarem Charakter gesehen habe.“

Das österreichische Ultimatum war ein Angebot das man nur ablehnen konnte. Aber Serbien tappte nicht in diese Falle. Man gab in allem…..

Kommentare sind geschlossen.