Warum die deutsche Flüchtlingspolitik auch die Interessen der Herkunftsländer der Flüchtlinge verrät

Das Asylrecht wurde ursprünglich für Menschen eingeführt, die direkt und persönlich verfolgt wurden. Diese Menschen sind heute eine verschwindend kleine Minderheit aller Flüchtlinge. Die meisten flüchten aus Bürgerkriegen und wirtschaftlicher persönlicher Not. Ein großer Teil kommt aus den entsetzlichen Flüchtlingslagern an den Grenzen zu den Bürgerkriegsländern. Asyl im Sinne des entsprechenden Artikels unseres Grundgesetzes bekamen daher im Jahr 2016 nur 0,3 % aller Asyl-Antragssteller.

Nur wenn die Lebensqualität in den meist grenznahen Flüchtlingslagern in Asien und Afrika mit entsprechenden Hilfen der reichen Industrieländer deutlich…..

 

Kommentare sind geschlossen.